Skip to main content

Alles rund um luxuriöse Zigarren im Internet

Trinidad

Die kubanische Luxusmarke Trinidad wird häufig mit der weitaus berühmteren Cohiba verglichen, werden beide doch in derselben Manufaktur gefertigt. Außerdem gelten beide als die Luxuszigarren Kubas. Wie populär ist die zweite Luxusmarke? Man spricht doch immer nur von Cohiba, Montecristo und Romeo y Julieta…

Neben Cohiba die zweite kubanische Zigarrenmarke für Staatsoberhäupter

Im Gegensatz zur Cohiba datieren die Anfänge der Trinidad Zigarren bis ins Jahr 1969 zurück. Auch sie wurde anfangs ausschließlich für die kubanische Führung und als Geschenk für ausländische Diplomaten hergestellt. Die Tradition begann mit der Fundadores, der exklusivsten Zigarre der Luxusmarke. Erst 1998 stellte man sie der internationalen Öffentlichkeit vor.

Trotz der Geschichte hat sie es nie geschafft auch nur einen annähernden Popularitätsgrad wie die legendären Cohiba Zigarren zu erhalten. Im Gegenteil: Das kubanische Staatsunternehmen reduziert sogar die Sortimentstiefe und nimmt Formate (z.B. Robusto Extra und Robusto T)vom Markt. Während es bei Cohiba stets Neuheiten und Limitadas gibt, verlieren  Trinidad Zigarren weiter an Bedeutung. Ob das am Mythos „Fidel Castro“ liegt?

Trinidad Zigarren – die kubanische Luxusmarke, die niemand kennt?

Trinidad Zigarren – die kubanische Luxusmarke, die niemand kenntKennzeichen der Trinidad ist die ungewöhnliche Verpackung der Tabakware. Die Premiumzigarren werden in 24er-Kisten aus unbehandeltem Zedernholz (semi boîte nature) angeboten und liegen dabei in Bündeln in der Holzkiste. Die Deckblätter sind klassisch, vom Typ colorado, am Kopfende mit Pigtail verschlossen.

Benannt wurden die Trinidad Zigarren nach der wunderschönen, im 16. Jahrhundert erbauten Stadt La Santísima Trinidad (Die Heilige Dreifaltigkeit), die sich an der Südküste Kubas befindet.

Details rund um die Trinidad Zigarre

  • Herkunft: Kuba
  • Tabak: Vuelta Abajo (Pinar del Rio)
  • Stärke: Mittelkräftig bis stark
  • Getränke-Kombination: Schwarzer Kaffee, Champagner und Grappa.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *