Skip to main content

Alles rund um luxuriöse Zigarren im Internet

Montecristo Open Master

Die Montecristo Open Master fällt durch intensiven Tabak-Duft auf, der einen erfrischenden Eindruck macht, vorausgesetzt die Zigarre wurde richtig gelagert. Trotz des vergleichsweise geringen Alters dieser Zigarre ist sie bereits äußerst bekannt und beliebt.

Die recht neue Zigarre ist für jüngere Zigarren-Aficionados gemacht, für die die traditionellen, schweren Habanos zu kräftig wären. Der Geschmack soll sich sogar ein einer gewissen „Frische“ und „Spritzigkeit“ orientieren, was sich bei den Farben der Kisten und Bauchbinden widerspiegelt.

Trotz der klaren Zielgruppe ist die Open Master von Montecristo keine leichte Kost.

Die Montecristo Open Master ist keine milde Zigarre!

Man darf sich allerdings unter Open Master keine milde Zigarre vorstellen. Ihr Körper ist mittelkräftig und rund – geschmacklich gemeint. Am Gaumen dominieren Holzaromen bis zum Schluss der Zigarre. Nach guten 30 Minuten ist bei der Master (Robusto) Schluss. Wer beim Rauchen aufpasst, kann neben dem Holz, leichte Nuancen von Gewürzaromen und Kaffee ausmachen.

Was ist neu an der kubanischen Zigarre?

Als Evolution können wir diese Havanna nicht präsentieren – eine Luxus Zigarre ist sie dennoch – relativ neu, aber eben ohne wirkliche Neuigkeiten. Der Herkunft des Tabaks der Montecristo Open Master entspricht jedenfalls dem Anspruch und der Tradition der Luxusmarke:

Die Blätter stammen von den besten Plantagen der Vuelta Abajo-Region, der Heimat des Tabaks, der zum Besten der Welt zählt. Wie es der kubanischen Tradition entspricht, wird die Open Master in der H. Upmann Zigarren-Manufaktur in Havanna vollständig von Hand gefertigt.

Fakten zur Zigarre

  • Länge: 12,4 cm
  • Durchmesser: 1,984 cm

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *